REICHSMARK MÜNZEN

REICHSMARK MÜNZEN ANKAUF IN BERLIN

Wenige Gold- und Silberprägungen

1871 ersetzten mit Gründung des Deutschen Reiches „Mark und Pfennig“ die Vielzahl früherer Währungen im Reichsgebiet. Diese ‚Papiermark‘ wurde durch die Inflation 1922 völlig entwertet und deshalb 1923 durch die „Rentenmark“ ersetzt. Die Rentenmark blieb parallel zu der 1924 eingeführten „Reichsmark“ in Deutschland bis 1948 gültig.

Wenn heute von goldenen Reichsmark-Münzen die Rede ist, werden damit fälschlicher Weise oft die Münzen des Kaiserreiches gemeint, zumal während der Weimarer Republik und der NS-Zeit krisen- und kriegsbedingt keine Goldmünzen ausgegeben wurden.

Alte deutsche Goldmünzen

Sammel- und Anlagegebiet „Goldfuchs“

Das Kaiserreich gab 1871 bis 1915 drei Goldmünzen in großer Zahl heraus: 5, 10 und 20 Mark (900er Gold), die „Goldfüchse“. Da diese regulären Umlaufmünzen in 24 Prägeanstalten der einzelnen Herzogtümer hergestellt wurden, hatten alle Münzen auf der einen Seite den Reichsadler. Auf der Rückseite aber variierten die Abbildungen je nach Herrschaftsgebiet (König von Bayern, Bremer Stadtwappen, Fürst zu Reuß usw.).

Diese Goldmünzen sind daher sowohl als werthaltige Anlagemünzen als auch als Sammlergebiet interessant. Erwähnt werden muss auch, dass 90% der im Umlauf befindlichen 5Mark-Goldstücke spätere Fälschungen von Schmidt-Hausmann sind. Entsprechend ihres Goldgewichtes liegt der Materialwert dieser drei Münzen bei etwa 65, 130 und 260€, der Sammlerwert oft wesentlich höher.

20 Reichsmark Goldmünzen (Hamburg) auf rustikalem Holztisch
Alte deutsche Münzen

Silbermünzen sind kaum Wertanlage

Zu den Umlaufmünzen des Deutschen Reiches gehörten auch Silbermünzen zu 50 Pfennig, ½ Mark und 1 Mark sowie 2 und 3 Mark-Gedenkmünzen (alle 900er Silber), die nur für Sammler interssant sind.

Von der Rentenmark gibt es keine Gold- oder Silbermünzen. Daher taugt sie nicht aber als Anlagewährung.

Auch die Reichsmark (RM) startete 1924 in schwierigen Zeiten, weshalb es keine Goldmünzen, wohl aber einige Silber-Reichsmark-Prägungen gibt: die 2RM und die 5RM-Kursmünzen (Hindenburg, 1934-39) bestehen aus 900er Silber, haben aber auch nur einen Materialwert von gut 6€.

So einfach geht Reichsmark-Münzankauf in Berlin

Wir kaufen Ihre Gold- und Silbermünzen aus Kaiserreich, Weimarer Zeit und NS-Staat. Kommen Sie einfach mit Ihren Münzen in einer unserer Filialen vorbei oder schicken Sie sie uns per Post. In besonderen Fällen machen wir auch Hausbesuche.

Unsere erfahrenen Juweliere bestimmen und bewerten Ihre Gold- und Silbermünzen kostenlos und unterbreiten Ihnen ein faires Angebot. Wenn es sich um besondere Münzen handelt, die sich gut weiterverkaufen lassen, berücksichtigen wir auch Sammlerpreise. Alles übrige Gold und Silber lassen wir einschmelzen.

Unser Silber- und Goldpreis in Berlin orientiert sich an den tagesaktuellen Kursen an den internationalen Edelmetallbörsen. Sie entscheiden, ob Sie uns Ihre Münzen als Pfand für einen Kredit hinterlegen möchten oder ob Sie sie uns verkaufen. Seriös, schnell und diskret.