Ehering verkaufen schmuck verkaufen nach der Scheidung
Goldankauf in Berlin: Wohin mit dem Ehering vom Ex?
30. Januar 2017
Perlenkette neu aufziehen Schmuckreparatur Berlin
Service von Gold-Ankauf-Berlin: Perlenketten neu aufziehen
7. März 2017

Feinunze, Karat und Legierung: Was ist mein Gold denn nun wert?

Gold Feinunze

Eine Unze (oz) ist eine Gewichtseinheit, die für Edelmetalle gebraucht wird. Sie entspricht 31,1 Gramm. Der Name stammt von der römischen Einheit Unica und bedeutet ein Zwölftel von einer As oder Libra.

Feinunze: 31,1 Gramm reines Gold

Eine Feinunze ist eine besondere Unze, denn sie gibt zugleich den Reinheitsgehalt eines Edelmetalls an. Die Feinunze meint eine Unze mit der höchstmöglichen Reinheit von 99,9% eines Edelmetalls. Das bedeutet etwa bei einer Feinunze Gold, mindestens 999 von 1.000 Metallanteilen sind reines Gold. Die übrigen Anteile sind Verunreinigungen oder geringer wertige Metalle wie Silber, Kupfer, Zink oder Cadmium.

Legierung: Goldanteil unter 99,9%

Wenn eine Unze Edelmetall unterhalb der 99,9%-Anteile liegt, spricht man von Legierungen. Bei Gold sind beispielsweise Legierungen von 333, 585 oder 750 Goldanteilen üblich. Diesen Goldlegierungen sind andere Metallanteile beigemischt, um andere Farbtöne oder physikalische Eigenschaften zu erhalten. Natürlich sind sie auch billiger als Feingold.

Karat: 24 Anteile von Feingold

Eine jüngere deutsche Einheit für den Gewichtsanteil von Feingold, oft auch von Edelsteinen, ist Karat (kt oder C). Ursprünglich entsprach ein Karat dem 24. Anteil einer Goldmark. Ausgehend von Feingold mit 1.000 Goldanteilen hat eine Feinunze daher 24 Karat. 585er Gold hat entsprechend 14 kt (58,5% von 24).

An den internationalen Edelmetallbörsen werden Gold und Silber stets als Feinunzen bewertet. Die Preise für niedrigere Legierungen hängen direkt vom aktuellen Preis der Feinunze ab. Wer also ein Schmuckstück mit 750er Gold und einer Unze Gewicht bewerten möchte, kann von 75% des Feinunzenpreises ausgehen.

So bestimmen Sie den Goldwert selbst:

Wenn Sie wissen möchten, was in etwa Ihr Gold- und Silberschmuck wert ist, sollten Sie zunächst nach den feinen Zahlenstempeln (Punzen) besonders an Verschlüssen suchen. Sie geben den Legierungsgrad des Edelmetalls an. Wenn Sie keine Punzen finden, kann das heißen, dass Ihr Schmuck nicht echt ist, muss es aber nicht.

Im nächsten Schritt brauchen Sie eine exakte Waage, um das Gewicht Ihres Schmuckes zu ermitteln. Wenn Edelsteine oder Perlen Teil des Schmuckes sind, ist das privat allerdings kaum möglich.

Und schließlich sollten Sie etwa im Internet den aktuellen Goldpreis ermitteln und beginnen zu rechnen.

Beispiel: Sie haben eine 585er Goldkette von 120g Gewicht. Der aktuelle Tagespreis für Feingold liegt bei 1.125 Euro/oz. Das bedeutet:

120g (Gewicht) : 31,1g (Unze) = 3,85 oz (Unzen Schmuckgewicht)

3,85 oz (Schmuckgewicht/oz) x 1.125 € (Feingoldpreis) = 4.331,25 €/für Feingold

4.331,25 € (Feingoldpreis) x 58,5% (Goldlegierung) = 2.533,78 € Schmuckwert

Goldankauf Berlin: faire Angebote mit Erfahrung

Einfacher und meist auch genauer ist es, wenn Sie mit Ihrem Schmuck zu Gold-Ankauf-Berlin kommen und ihn durch unsere erfahrenen Juweliere unverbindlich und kostenlos prüfen und schätzen lassen. Wir machen Ihnen ein faires Kaufangebot, das sich am tagesaktuellen Goldpreis der Edelmetallbörsen orientiert. Sie entscheiden, ob Sie uns Ihren Schmuck verkaufen möchten.